Tipps zur Zubereitung

Tipps zur Zubereitung

 

Kopi Luwak die ganz besondere exklusive Spezialität aus Indonesien und entfaltet den besten Geschmack bei einer ausgewählten Zubereitung.

Füllen Sie die Bohnen oder das Kaffee-Pulver also nicht einfach in Ihre Kaffeemaschine, sondern gönnen Sie sich und dem Kaffee eine kleine aber feine Kaffeezeremonie.

 

 

Kopi Luwak Jatimulyo Kaffee Zubereitung

 

Natürlich kann Kopi Luwak auch wie jeder andere Kaffee zubereitet werden. Damit er sein volles Aroma und seinen spezifischen Geschmack entfaltet, empfehlen wir die Zubereitung als Mokka aufgebrüht oder in einer French Press. Jeweils mit nicht mehr sprudelnd kochendem Wasser (95°C) aufgießen und ca. 2-3 Min ziehen lassen: 


Traditionelle Art wie ein Mokka bereitet ….

Einen Teelöffel Kaffepulver in eine Tasse mit heißem Wasser geben, umrühren und nach 2-3 Minuten Vorfreude genießen.


Nach französischer Art mit einer French Press ….

Die in Frankreich sehr beliebte Methode des Kaffeekochens mittels der French Press oder Pressstempelkanne eignet sich auch vorzüglich zur Zubereitung von herrlichem Kopi Luwak. Ähnlich wie beim „türkischen Kaffee“ wird dabei das Kaffeepulver direkt in das heiße Wasser der Kanne gegeben, und nach einer Weile mittels eines Metallsiebes abgetrennt.


Gebrüht mit der Karlsbader Kanne ....

Eine Karlsbader Kanne eignet sich ganz hervorragend um Kopi Luwak zu genießen. Es ist eine sehr alte und feine Art den Kaffee z.B. in der Gastronomie so frisch wie möglich am Tisch zu brühen, also wenn man möchte in Form einer Zeremonie zu servieren.

Die Karlsbader Kanne hat einen Filter-Aufsatz aus Porzellan. Das Brühen erfolgt also durch einen Porzellanfilter. Es ist ratsam die Karlsbader Kanne vor der Zubereitung zu erwärmen. In diesem Falle sollten die Bohnen sehr grob gemahlen sein.

Wir empfehlen sich langsam an die richtige Menge ranzutasten und den Kopi Luwak wie einen kräftigen Kaffee zu trinken. 
Jedoch auch in einer Trinkstärke eines Espresso schmeckt er hervorragend. Unsere Bohnen und der gemahlene Kaffee sind vom Röstgrad hierfür bestens geeignet.



Nach Indonesischer Art ....

Einheimische trinken den Kopi Luwak sehr stark mit ca 12 g auf 50 cl Wasser und gießen das Kaffepulver in der Tasse mit Wasser auf. 

 

Indonesische Zubereitung von kopi Luwak Jatimulyo


Tipps um guten Kaffee zu genießen ....

1. Den Kaffee niemals kochen lassen, dadurch wird er nur bitter. Das Wasser sollte nicht mehr sprudelnd kochen. Kaffee sollte zwischen 90° und 96°C aufgebrüht werden.


2. Nur sauberes, frisches und kaltes Wasser verwenden. Wasser macht quantitativ 99% einer Tasse Kaffee aus. Eventuell einen Wasserfilter oder Flaschenwasser nutzen.


3. Wir empfehlen ca. 7-9 g Kaffeepulver auf 150 ml Wasser. Sie sollten dieses Verhältnis immer beibehalten, angepasst an die Kaffeemenge, die Sie aufbrühen wollen.


4. Immer den richtigen Mahlgrad für den Kaffee verwenden. Zu feines Kaffeepulver verursacht ggf. zu bitteren Geschmack oder kann dazu führen das Ihre Maschine verstopft. Bei zu grobem Kaffeepulver wird der Kaffee wässrig.


5. Kaffee niemals ein zweites Mal erhitzen sondern lieber weniger Kaffee mehrmals frisch brühen. Kaffee behält sein Aroma am Besten bei ca. 85°C.


6. Niemals den Kaffeesatz ein zweites Mal aufbrühen. Sie erhalten dann überwiegend die unerwünschten Bitterstoffe, welche beim ersten Aufbrühen zurückgeblieben sind.


7. Kaffee kann auf einer Wärmeplatte ungefähr 20 Minuten warmgehalten werden bis er beginnt sein Aroma zu verlieren. Eine Isolierkanne hält Kaffee bei Erhaltung des Aromas wesentlich länger heiß,.


8. Kaffee sollte immer möglichst frisch sein, verliert aber relativ schnell an Aroma: Ungemahlener Kaffee behält sein volles Aroma nach dem Rösten für ca. 6 Wochen, gemahlener ca. 4 - 6 Wochen. Möglichst nur kleine Portionen Kaffee auf Vorrat mahlen. "Lagerung" von Kaffeebohnen bis zum Mahlen im Kaffevollautomaten ist kein Problem, da die Bohnen in dieser Zeit ihr Aroma halten.


9. Kaffee kann man durch Einfrieren (fast) unbegrenzt haltbar machen, wenn man ihn luft- und feuchtigkeitsdicht (in Plastiktüte) im Tiefkühler lagert. Am besten das Originalgebinde nochmals in Folie einschweißen. Das Auftauen sollte ebenfalls in einer Folie erfolgen, damit sich kein Kondenswasser an der Verpackung und ggf. am Kaffee niederschlägt. "Gekühlten" Kaffe aus diesem Grunde auch erst bei Raumtemperatur umfüllen.


10. Luftdichte Verpackungen und Verpackungen mit Ventil, eignen sich gut um Kaffee zu lagern. Ventilverpackungen ermöglichen den Austausch von Luft durch in der Kaffeebohne entstehendes Kohlendioxid. Kohlendioxid reagiert nicht wie der Sauerstoff der Luft mit den Aromastoffen des Kaffees.

Tipps zur Zubereitung