Was ist Kopi Luwak?

Was ist Kopi Luwak?

 

Kopi Luwak - der exklusivste Kaffee der Welt

Der exklusivste Kaffee der Welt heißt Kopi Luwak (auch Zibet Kaffee oder Katzenkaffee). Der Name setzt sich zusammen aus dem indonesischen Wort "Kopi" für Kaffee und "Luwak" für Schleichkatze.


Der Geschmack ist sehr aromatisch und dabei sehr mild in der Säure mit vielen Karamell–, Dschungel- und Schokoladenuntertönen. Der Luwak Kaffee wird von den Einwohnern Javas und vielen Kaffeeliebhabern wegen seines Aromas, Geschmacks und der ausgesprochen guten Bekömmlichkeit als der weltweit beste Kaffee betrachtet.
Ähnlich einem guten Magenbitter rundet er ein gelungenes Mahl ab.

Kopi Luwak bezeichnet eine Kaffee-Bohne, die speziell erzeugt wurde (siehe unten). Aber auch Kopi Luwak Kaffee ist immer nur so gut wie er jeweils erzeugt / geröstet wurde.
Aus diesem Grunde bestehen auch zwischen Kopi Luwaks große Unterschiede in Qualität und Geschmack ... 

 

Wie wird der Kaffee erzeugt?

Dieser Kaffee wird von der asiatischen Zibet-Katze, einer kleinen Schleichkatzenart, die in Indonesien sehr weit verbreitet ist, selektiert. Dabei frisst die Zibet-Katze neben anderen Früchten bevorzugt das Fruchtfleisch der besten und reifsten Kaffeekirschen.


Schleichkatze Momo auf Agus SamsudinBesucherin der Kaffeefarm mit Schleichkatze


Dieses Selektieren durch die Schleichkatze entspricht der aufwendigsten Methode Kaffee zu ernten, wie sonst nur bei absoluten Spitzenkaffees praktiziert. Diese Methode nennt sich  Selectively Picked  und bedeutet, dass nicht wie sonst bei Ernten per Hand oder Maschine Kaffeebohnen unterschiedlichsten Reifegrades geerntet werden, sondern nur die reifsten und damit besten Bohnen Verwendung finden.

Die Kaffeebohnen befinden sich dabei innerhalb der Schleichkatze gut geschützt in ihren beiden unverdaulichen Hüllen aus Pergament- und Silberhaut.

 

Kopi Luwak Bohnen mit Schutzhülle nach Passage des VerdauungstraktesGewaschener Kopi Luwak kaffee

Die Kaffeebohnen kommen nie direkt mit dem Mageninhalt der Schleichkatze in Kontakt.  Die Enzyme der Milchsäurebakterien im Darm der Schleichkatze kommen jedoch durch diese Häutchen und fermentieren die Bohne auf diesem Wege besonders schonend.
Durch diesen Vorgang werden den Kaffebohnen Bitterstoffe entzogen, was sie so wohlschmeckend und bekömmlich macht.


Selektion des Kopi Luwak JatimulyoTraditionelle Röstung des Kopi Luwak JatimulyoVerarbeitung von Kopi Luwak Jatimulyo

Die Kaffeebohnen werden danach eingesammelt und gewaschen und getrocknet. Sie sind nun ohne Ihr Fruchtfleisch in einem Zustand wie jede andere Kaffeebohne auch, welche ebenfalls vor der weiteren Verarbeitung zuerst von Ihrem Fruchtfleisch befreit werden muss.

[Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass der Indonesische Rat der Religions-gelehrten (MUI) Kopi Luwak 2010 als "Halal", also nach Waschen als zulässig zum Verzehr bezeichnet.]

Hiernach werden die Bohnen von Ihrer Pergamenthaut befreit (Schälen) und anschließend poliert, wobei sie ihre Silberhaut verlieren.  Vor dem Rösten werden die Bohnen mehrere Tage in der tropischen Sonne Javas getrocknet.

 

Wie wird der Kaffee geröstet?

Das Rösten erfolgt mit großer Erfahrung manuell auf holzbefeuerten Stahlpfannen, zwischen Röstgrad braun „ins zweite Knacken“ und "City roast" also kurz vor „Wiener Röstung“ .

Es ist selbstverständlich, dass auch bei Luwak Kaffee in der Qualität der Bohne und in der Röstung das Geheimnis für einen hervorragenden Kaffee liegt.

 

Wissenschaftliches zum Kopi Luwak

 

Wissenschaftlich betrachtet handelt es sich um eine Fermentation, also eine enzymatische Behandlung des Kaffees. Massimo Marcone, ein kanadischer Chemiker, untersuchte den Kopi Luwak Kaffee vor einigen Jahren und konnte den Abbau bestimmter Proteine bei den Kopi Luwak Bohnen feststellen. Weiterhin fand er heraus, dass die Abbauprodukte dieser Proteine gleichzeitig im Röstvorgang den besonderen Geschmack des Kaffees ausmachen.

 

Wissenswertes und weitere Links:

Der Indonesische Rat der Religionsgelehrten (MUI) erklärte in einer Fatwa, dass der Zibet Kaffee (Kopi Luwak) "halal", also koscher sei, nachdem dieser durch einen Waschvorgang gereinigt wurde. Erlaubt ist Verzehr, Produktion und Handel so MUI Vorsitzender KH Ma'rüf Amin während einer Pressekonferenz im Haus der MUI, Jl. Proklamation Nr.51  Jakarta, 20.07.2010.